Mittwoch, 5. August 2015

Verwerten statt wegwerfen: Kaffeesatz

Kaffeesatz sinnvoll verwerten

Seit geraumer Zeit beschäftige ich mit mit Naturkosmetik. Deshalb stiess ich kürzlich auf die Idee eines Kaffeesatz-Peelings. Das musste ich unbedingt ausprobieren. Und da ich nicht nur Stoffe wiederverwerte, sondern auch möglichst viele andere Dinge, habe ich weitere Ideen gesucht, wie sich Kaffeesatz noch weiter verwerten lässt. 

Kaffeesatz sinnvoll verwerten

Gegen Zwiebelgeruch auf der Haut

Wer kennt das nicht? Nach dem Kochen mit Zwiebel und Knoblauch riechen die Hände ziemlich streng. Hier hilft Kaffeesatz sofort: einfach die Hände zuerst mit Kaffeesatz einreiben, danach abspülen und mit Seife waschen. Voilà, der Geruch ist weg.

Power-Peeling

Kürzlich entdeckte und genoss ich die Wirkung eines Kaffee-Peelings. Das kannst du ganz einfach selber machen. Dafür nimmst du 

  • 1 Nature-Jogurt
  • ca. 2 Esslöffel Kaffeesatz
  • 2 Esslöffel Olivenöl
Alles in einem Schälchen schön mischen und ab in die Dusche. Zuerst den ganzen Körper mit der Paste einreiben. Kurz einwirken lassen und abspülen. Das gibt eine seidenweiche Haut und powert ganz schön für den Tag.

Pflanzenpower

Kaffeesatz enthält viel Kalium, Phosphor und Stickstoff und ist damit ein hervorragendes Mittel, um deinen Pflanzen einen ordentlichen Wachstumsschub zu geben. Der Kaffeesatz kann entweder direkt in die Erde eingearbeitet werden oder du gibst eine kleinere Menge ins Giesswasser und versorgst deine Pflanzen auf diese Weise mit Nährstoffen. Moorbeetpflanzen wie Rhododenren, Hortensien und Heidelbeeren dürfen grössere Mengen an Kaffeesatz erhalten, da sie saure Böden bevorzugen.

Ausserdem mögen Ameisen und Schnecken Kaffeesatz gar nicht. Wenig Kaffeesatz mit Wasser verdünnen und diese Brühe auf Blätter und Pflanze sprühen. 

Kühlschrank-Deo

Entströmen deinem Kühlschrank beim Öffnen Käseduft oder andere unangenehme Gerüche? Mach folgenden Versuch: stelle eine kleine Schale mit Kaffeesatz in den Kühlschrank. Nach wenigen Stunden ist der Geruch verschwunden. Damit die Wirkung anhält, ersetzt du am besten wöchentlich den Inhalt der Schale. (Den alten Kaffeesatz kannst du als Dünger trotzdem noch verwenden.)

Färben

Dass man mit Kaffee auch färben kann, weiss jede/r, dessen weisses Hemd oder helle Bluse schon einmal mit den Überresten von Kaffee in Kontakt gekommen ist. 
Eier, Papier und Stoffe lassen sich in verschiedenen Sepia- bis Brauntönungen färben. Einfach mal ausprobieren. 

Ich bin sicher, mit etwas Ideenreichtum kommst du noch auf weitere Ideen, wie du deinen Kaffeesatz weiter verwenden kannst. Ich freue mich, wenn du deine Erfahrungen in den Kommentaren mit mir teilst.

Falls du eine Kapselmaschine hast, findest du hier (etwas runterscrollen) eine hübsche Bastelidee.

Liebe Grüsse und viel Spass beim Ausprobieren

Sandra